» Home» Firmenprofil » Leistungen » Unfallbericht » Kontakt



Über 100 Jahre Kompetenz
und Qualität.

ZUMPE Autolackiererei
Michael Zumpe
Oberasbacher Str. 12
90513 Zirndorf

Tel.: 0911-96 96 7 96
Fax: 0911-69 96 4 56

info@zumpe.de
www.zumpe.de

Öffnungszeiten:
Mo.-Do.: 06:45 Uhr - 16:30 Uhr
Freitag: 06:45 Uhr - 13:00 Uhr
Individuelle Termine nach telefonischer Vereinbarung




Firmenprofil

Geschichte:
Im Oktober 1897 gründeten die Brüder Bruno und Ernst Zumpe die Autolackiererei und -sattlerei in Dresden. Pferdekutschen mit all ihren Verzierungen waren am Anfang das Hauptaufgabengebiet. Zu Beginn dieses Jahrhunderts verlagerte sich die Arbeit zunehmend auf Kraftfahrzeuge.



Ab 1932 wurden in einem Zweitbetrieb in Freital bei Dresden, neben Kraftfahrzeugen auch Güterwaggons lackiert. Nach der Übernahme des elterlichen Betriebes entwickelte sich die Lackiererei unter Georg Zumpe auf eine Größe von 14 Mitarbeitern. 1941-1945 war der Betrieb geschlossen. Korbkinderwagen und Fahrräder waren die ersten Fahrzeuge nach dem Krieg, die die Werkstatt füllten.
Ab 1949 lernte Eckhard Zumpe im elterlichen Betrieb und stieg 1957 nach der Meisterprüfung mit in das Geschäft ein.
Nach der Umsiedlung fing man 1961 in Nürnberg wieder neu an. Nach einigen Jahren waren die Räumlichkeiten bereits zu eng und es begann der Neubau des heutigen Betriebes, der 1965 bezogen wurde. Hier wurden auch gleich die Voraussetzungen für die komplette Unfallinstandsetzung geschaffen.



1968 ging Georg Zumpe in den Ruhestand. Seit 1993 wird das Unternehmen von Michael Zumpe in der 4. Generation geführt und ist eine der ältesten Autolackierereien in Deutschland.

Gegenwart:
Heute zählt die Belegschaft 8 Mitarbeiter, davon drei Auszubildende. Es werden die modernsten Werkzeuge und Maschinen zur qualitativ hochwertigen Unfallinstandsetzung und Autolackierung aller Fahrzeugtypen eingesetzt. Umweltfreundliche Staub-, Reinigungs- und Lackabsauganlagen sorgen für ein gutes Raumklima. Um möglichst kurze Reparaturzeiten zu erreichen, stehen zwei kombinierte Lackier- und Trockenkabinen mit integrierten Hebebühnen, sowie zwei weitere Trockenboxen für forcierte Trocknung mit ca. 60° C zur Verfügung.
Mit Hilfe einer Farbton-Mischmaschine, sowie einer Computerwaage werden die Farbtöne aller auf dem Markt befindlichen Fahrzeuge individuell gemischt.

Zukunft:
Der stete Erfolg während der vergangengen 113 Jahre ist für Michael Zumpe kein Grund die Hände in den Schoß zu legen. Durch ständige Investitionen wird der Betrieb auf dem neuesten technischen Stand gehalten, um den Kunden den optimalen Service rund um die Karosserie bieten zu können. Offen bleibt die Antwort und Frage, ob denn die nächste Generation schon in den Startlöchern stehe. Er habe zwar eine Tochter und zwei Söhne, die aber derzeit lieber die Welt mit Fingernagellack und Straßenmalkreiden bunter gestalten.